Interview: Anja Wendzel

Willkommen zu einem neuen Interview am Dienstagmorgen 😊

Heute haben wir ein Interview mit der wunderbaren Anja Wendzel (Sarah Cover, Tanz der Vampire) fĂŒr euch. Sie ist ein wirklich sympathischer, lieber Mensch. Wir danken ihr fĂŒr das Interview und wĂŒnschen ihr alles Gute 😊💕

Nun viel Spaß beim Lesen des Interviews. â˜ș

Frage 1:

Wie bist du zum Musical gekommen?

„Ich war immer schon tanz- und singbegeistert. Ich konnte nie still sitzen. Sobald Musik erklang, fing ich an zu tanzen und zu summen und war einfach glĂŒcklich. Mit 6 Jahren begann ich dann mit Ballettunterricht und besuchte regelmĂ€ĂŸig Tanz-Workshops, bei denen ich verschiedene Tanzstile kennenlernen durfte. In der Grundschule entdeckte ich dann auch meine Begeisterung fĂŒr Gitarre, Klavier und Gesang. Meinen ersten Gesangsauftritt habe ich meiner Grundschullehrerin zu verdanken, denn sie hörte mich zufĂ€llig singen und beschloss, dass ich bei einer Weihnachtsveranstaltung der Schule singen sollte. Als ich dann im Gymnasium einen Musicalabend in meiner Heimatstadt besuchte, bei dem das Musical ELISABETH dargeboten wurde, wusste ich ES. Mein Entschluss stand fest. Dieses Musical verĂ€nderte mein Leben und half mir, zu mir selbst zu finden. Da war mir sofort klar: ich will auf der BĂŒhne stehen und Menschen begeistern. Das bin ich!“

Frage 2:

Ist Tanz der Vampire, dein erstes StĂŒck, bei dem du mitwirkst?

„Tanz der Vampire ist mein erstes En-suite Engagement. Davor stand ich bereits im Jahr 2014 als Constance (Alternierend) in der Tourproduktion der „3 Musketiere“ unter der Leitung von Marc Clear u.a. mit Jesper TydĂ©n und Anna Thoren auf der BĂŒhne. Danach war ich bei den Frankenfestspiele Röttingen 2015 im Musical „Der Geheime Garten“ in der Rolle der Rose zu sehen und war auch als Regieassistenz hinter der BĂŒhne tĂ€tig. Als KĂŒnstlerin ist es mir wichtig neben Engagements auch ein eigenes kĂŒnstlerisches Programm anbieten zu können. Der Bogen spannt sich dabei von Soloabenden ĂŒber eine eigene Abendshow mit 4 Solisten, Chor und Dance-Company – „Die Gala der Musicals“ – bis hin zu meiner Konzertreihe unter dem Titel „GenussKonzerteÂź by Anja Wendzel“ (www.genusskonzerte.at / http://www.anjawendzel.at). Mein nĂ€chstes „Genusskonzert“ findet ĂŒbrigens am 12.08.2016 unter dem Titel „Mark Seibert meets Anja Wendzel“ im 5-Sterne-Hotel „Falkensteiner Balance Resort Stegersbach“ in Österreich statt.“

Frage 3:

Was ist deine absolute Traumrolle?

„Jede Rolle, die ich verkörpern darf, ist eine Traumrolle, denn sie trĂ€gt dazu bei, dass ich meinen Traum leben darf und kann. Eine Rolle zum Leben zu erwecken ist immer etwas ganz Besonderes, denn in jeder Rolle steckt etwas Persönliches. Das Musical, das mein Leben verĂ€ndert hat, ist aber auch eines meiner Liebsten. Elisabeth, ein Musical ĂŒber eine Frau, die sich selbst immer treu geblieben ist, ihren eigenen Weg gegangen ist und aus ihren SchwĂ€chen ihre StĂ€rken gemacht hat. Das Leben einer solch einzigartigen Persönlichkeit darstellen zu können, das Leben der Kaiserin Elisabeth, das wĂ€re die ErfĂŒllung eines sehr großen Traums.“

Frage 4:

Was ist das Besondere an der Rolle der Sarah oder auch am Mitwirken im Ensemble ?

„Das Besondere an jeder Rolle ist es, all ihre Gedanken und ihre Geschichten glaubhaft mit viel Leidenschaft in all ihren Nuancen fĂŒr das Publikum sichtbar zu machen. Das Besondere speziell an der Rolle der Sarah ist es, ihre Entwicklung zu zeigen. DarĂŒber hinaus gilt es auch ihre StĂ€rke, nĂ€mlich ihrem Herzen sowohl temperamentvoll als auch ein wenig unsicher zu folgen, darzustellen. Ich finde, das sollten wir im wahren Leben auch öfter tun, einfach seinem eigenen Herzen folgen. Aber vielleicht ist genau das das Besondere an diesem Musical, denn ich denke, es ist ein Musical, in dem wir uns alle wieder finden können. Angefangen von dem jungen MĂ€dchen Sarah, das in die Welt hinaus will, um etwas zu erleben. Alfred, der alles fĂŒr seine Liebe tun wĂŒrde. Rebecca, die ihre Tochter vor allem Bösen dieser Welt beschĂŒtzen möchte. Chagal, dem seine Tochter heilig ist. Professor Abronsius, der einfach nur gesehen und ernst genommen werden möchte von der Gesellschaft. Koukol, der um Aufmerksamkeit ringt und zu guter Letzt ein Thema, das die meisten Menschen von uns anspricht, das des Grafen, der das GlĂŒck in jedem und allem sucht und einfach seine innere Zufriedenheit nicht findet.
Das bringt mich nun auch auf die besondere Rolle des Ensembles, denn ich denke, in jedem von uns steckt ein „kleiner Vampir“. Die Ensembleszenen erwecken das ganze Mysterium der Vampire im Theater des Westens erst so richtig zum Leben. Jeder einzelne von uns hat seine eigene kleine Geschichte. Seinen eigenen Vampir zu finden, war ein wirkliches Abenteuer, denn wer von uns hat schon so ausgeprĂ€gte ReißzĂ€hne oder so animalische Bewegungen und Reaktionen.
Ich liebe es, jeden Abend in diesem wunderbaren Musical auf der BĂŒhne zu stehen, und ich liebe es, die Menschen sowohl als Vampir als auch als Sarah zu berĂŒhren, sie auf die Reise nach Transsylvanien mitzunehmen und sie in die Welt der Vampire zu entfĂŒhren. Das ist es, was ich jeden Abend durch meine Darstellung erreichen möchte: die Zuschauer in die Welt der Vampire eintauchen zu lassen, um sie schließlich am Höhepunkt des Abends als UNSERE GĂ€ste beim Mitternachtsball des Grafen begrĂŒĂŸen zu dĂŒrfen.“

Frage 5:

Wie wĂŒrdest du dich in 3 Worten beschreiben?

„Leidenschaftlicher, ehrlicher Herzensmensch“

Bilder:

© Facebook Anja Wendzel
http://www.genusskonzerte.at
Stage Entertainment

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s